Menü

Autor des Kournikova-Wurms muss vor Gericht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

Der Autor des AnnaKournikova-Wurms muss sich am 12. September in Leeuwarden vor Gericht verantworten. Die Justiz wirft dem Mann vor, "absichtlich und widerrechtlich" Informationen verbreitet zu haben, die durch selbstständige Vermehrung in einem Computernetzwerk Schaden verursachen sollten. Nach einem Bericht des US-Newsdienstees IDG erwartet den jungen Mann, der unter dem Pseudonym "OnTheFly" bekannt ist, eine Strafe von bis zu sechs Monaten Gefängnis oder bis zu 480 Stunden gemeinnütziger Arbeit und eine Geldstrafe. Die Straftat, die dem jungen Mann zur Last gelegt wird, kann eigentlich mit einer sehr viel höheren Strafe belegt werden – die Staatsanwaltschaft hatte sich allerdings entschlossen, den Fall nur vor einem einfachen Gericht zu verhandeln und damit das maximale Strafmaß begrenzt.

"OnTheFly" hatte sich den Behörden wenige Tage nach der Wurm-Epidemie freiwillig gestellt und sich öffentlich entschuldigt. Er hätte nicht erwartet, dass sich AnnaKournikova, der Mitte Februar im Internet kursierte, so schnell verbreitet. "OnTheFly" erklärt auch, er habe das Virus nicht einfach aus Spaß an der Freude in Umlauf gebracht. Vielmehr wollte er beweisen, dass Anwender nicht viel aus früheren E-Mail-Würmern wie ILOVEYOU gelernt hätten. (wst)