Menü

Axel Springer übernimmt Immowelt Group komplett

Bei Springer gehören Portale wie die von Immowelt zu den Wachstumsmotoren. Jetzt übernimmt das Medienhaus die Immowelt Group komplett.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge

(Bild: Immowelt)

Von

Axel Springer stärkt sein Online-Anzeigengeschäft. Der Berliner Medienkonzern übernimmt die Nürnberger Immowelt Group mit ihren Immobilienportalen nun komplett, wie Springer am Donnerstag ankündigte. Seit 2015 liegt die Beteiligung bei 55 Prozent. Nun kommen die Anteile der Rheinischen Post Mediengruppe, des Münchner Zeitungsverlags und der beiden Unternehmensgründer hinzu.

Immowelt-Chef Cai-Nicolas Ziegler kündigte an, sich im Kerngeschäft stärker auf die Nutzer zu fokussieren und zusätzlich verwandte Geschäftsfelder zu entwickeln. Zum Unternehmen mit 600 Beschäftigten gehören die Portale immowelt.de und immonet.de. Es bietet auch Software für die Immobilienwirtschaft an. Bei Springer war das unter Classifieds Media zusammengefasste Geschäft mit Jobportalen wie Stepstone und Immobilienplattformen wie Immowelt zuletzt Wachstumsmotor. (mho)