Menü

Azlan klärt über SOA auf

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

IBM-Vertriebspartner haben am 21. Juni 2007 Gelegenheit, sich in der Münchner Azlan-Zentrale detailliert zum Themenkreis Service Orientierte Architektur (SOA) informieren zu lassen. Die Experten des Value Added Distributors und von IBM wollen in zwei Fachvorträgen unter anderem die Frage klären, was genau SOA bedeutet. Die Teilnehmer sollen aber auch erfahren, wie ihre Kunden vom Einsatz einer SOA-Lösung – beispielsweise im Hinblick auf Kosten- und Zeitersparnis – profitieren können.

"SOA ist ein komplexes und erklärungsbedürftiges Konzept, das von Business Partnern ein sehr spezielles Know-how verlangt", sagt Azlan-Geschäftsführer Marc Müller. "Eine kompetente und individuelle Beratung ist aber ein bedeutendes Differenzierungsmerkmal und entscheidend für den Geschäftserfolg, wenn es um die Gewinnung und Umsetzung neuer Projekte geht", erläutert er die Beweggründe für die Informationsveranstaltung.

Anhand einer Live-Demonstration im Azlan System Storage Solution Center können die Teilnehmer zudem einen Einblick in die Herangehensweise an ein SOA-Projekt und die praktische Umsetzung am Beispiel einer SAP-Anbindung gewinnen. Die nachmittägliche Informationsveranstaltung wird mit einem Barbecue bei Live-Musik ausklingen und damit auch ausreichend Gelegeheit für informelle Gespräche bieten.

Die SOA-Demo-Anwendung im Solution Center steht den Business Partnern auch nach dem 21. Juni auf Anfrage für Kundentermine zur Verfügung. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Interessenten auf der Azlan-Hompage. (map)