Menü

BBC-Experte soll senderübergreifendes VoD-Angebot entwickeln

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Ashley Highfield, Director of Future Media and Technology der British Broadcasting Corporation (BBC), räumt seinen Posten. Wie die BBC mitteilt, wird er sich künftig um einen gemeinsam von BBC, ITV und Channel 4 geplanten Video-on-Demand-Dienst kümmern, der bislang unter dem Namen "Project Kangaroo" firmiert.

Ziel des Joint Venture ist es, eine zentrale VoD-Plattform für die drei Sendeanstalten zu entwickeln. Mit dem iPlayer, 4OD und ITV Catch up haben BBC, Channel 4 respektive ITV bisher eigene Anlaufstellen im Internet, bei denen die britischen Zuschauer Beiträge und Episoden bereits gesendeter Programme abrufen können. Kangaroo soll beim TV-Empfang via Internet für den Impuls sorgen, den "Freeview" (unverschlüsselt empfangbare Sender) beim Digitalfernsehen in Großbritannien hatte. (vza)

Anzeige
Anzeige