Menü

BBC bekommt News-Website im Tor-Netzwerk

Die Nachrichten-Website von BBC News ist ab sofort auch im Tor-Netzwerk zu finden. Der britische Sender umgeht damit Zensurmaßnahmen in bestimmten Ländern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Von

Im "Dark Web" gibt es nicht nur allerlei obskures Zeug, sondern ab sofort auch die seriöse Nachrichten-Website von BBC News. Sie ist für Nutzer gedacht, die in Ländern leben, in denen der Internet-Zugang nur eingeschränkt möglich ist. Durch die Präsenz im Tor-Netzwerk will der britische Nachrichtensender etwaige Zensurmaßnahmen etwa in China, Vietnam oder im Iran umgehen. Diese und andere Länder haben in der Vergangenheit versucht, den Zugang zur BBC-News-Website zu blockieren. Dass es nun eine Kopie im Tor-Netzwerk gibt, stehe "im Einklang mit der Mission des BBC World Service, vertrauenswürdige Nachrichten auf der ganzen Welt bereitzustellen", erklärte die BBC.

Zu finden ist die News-Website unter bbcnewsv2vjtpsuy.onion. Für den sicheren Aufruf ist Spezial-Software wie der Tor-Browser nötig; über die herkömmlichen Versionen von Chrome, Firefox & Co. ist die Site nicht erreichbar (wohl aber über die bekannte URL bbc.com/news). Die "Dark-Web-Kopie" spiegelt die Inhalte der internationalen Version von BBC News, darunter auch Inhalte von BBC Arabic, BBC Persian und BBC Russian. Die internationale Variante ist außerhalb Großbritanniens erreichbar. Inhalte, die nur für das Vereinigte Königreich gedacht sind, sind allerdings nicht über Tor zugänglich; das betrifft auch den BBC iPlayer. Das habe lizenzrechtliche Gründe, schreibt BBC News in einem Artikel.

Mit dem Tor-Browser, von dem jüngst Version 9.0 erschienen ist, können Nutzer gewöhnliche Websites anonym aufrufen und eben die "versteckten" Seiten im Tor-Netzwerk. Sie sind an der Endung .onion erkennbar. Auch mit dem Brave-Browser lässt sich das Tor-Netzwerk besuchen. Tor wird auch vom Militär genutzt, ebenso von Journalisten. Vielen Leuten ist das "Dark Web" allerdings eher als anrüchiger Ort bekannt, an dem Waffen und Drogen illegal gehandelt werden. Das Tor-Netzwerk ist jedoch ein wichtiges Werkzeug, um Informationen anonym und verschlüsselt abzurufen. In einigen Teilen der Welt ist der Tor-Browser der einzige Weg, uneingeschränkt aufs Internet zuzugreifen. (dbe)