Menü

BKA warnt vor Mails zu angeblicher Kreditkartenverifizierung

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge
Von

Kriminelle versuchen mal wieder, per Phishing-Mail Kreditkartendaten auszuspähen. Das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnten deshalb am Samstag vor E-Mails mit dem Betreff "Verifizierung ihrer Kreditkarte". Die Empfänger werden laut BKA-Mitteilung aufgefordert, einen Link in der E-Mail mit der Bezeichnung "VeriSign" anzuklicken. Auf der verlinkten Webseite sollen Kreditkartendaten eingegeben werden, um diese angeblich auf ihre Sicherheit überprüfen zu lassen. Die Site hat nichts mit dem US-Unternehmen VeriSign zu tun, das unter anderem die Top-Level-Domains .com und .net betreibt. Unterzeichnet sind die E-Mails mit "Bundesamt des Innern".

"Es handelt sich hierbei um einen Versuch, Ihre persönlichen Kreditkarteninformationen rechtswidrig auszuspähen", teilten BKA und BSI mit. Der Rat: Nicht auf den Link klicken und die E-Mail löschen. Internetkriminelle nutzen solche Phishing-E-Mails, um an Kreditkarten- oder PIN-Nummern zu kommen. (ck)