Menü
MWC

BMW stellt digitalen Autoschlüssel vor

NFC-fähige Smartphones sollen künftig BMW-Fahrzeuge aufschließen und auch als Zündschlüssel dienen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 125 Beiträge
BMW stelt digitalen Autoschlüssel vor

(Bild: BMW)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

BMW will seine Connected Services um einen digitalen Autoschlüssel erweitern. Per App sollen sich kompatible BMW-Modelle mit dem Smartphone öffnen, schließen und starten lassen. Zudem soll es möglich sein, den BMW Digital Key mit bis zu fünf Personen zu teilen.

Den digitalen Autoschlüssel will BWM im Juli diese Jahres einführen. Zunächst wird er nur für Besitzer von NFC-fähigen Samsung-Smartphones verfügbar sein. Weitere Android-Telefone sollen später folgen. Eine iPhone-Unterstützung ist derzeit weniger wahrscheinlich, weil Apple den Zugriff auf die NFC-Schnittstelle sehr restriktiv handhabt.

Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung von Embedded-SIM-Karten (eSIM), die bei BMW seit 2016 serienmäßig direkt im Fahrzeug verbaut werden. Bislang benötigt man für die Online-Dienste eines Autos einen separaten Mobilfunkvertrag oder ein Daten-Abonnement beim Hersteller. Bei den BMW-Modellen mit eSIM wird es künftig möglich sein, das Fahrzeug über den bestehenden Mobilfunkvertrag online gehen zu lassen. Dafür kann man künftig die eSIM über ihre Seriennummer beim Mobilfunk-Provider freischalten lassen. (spo)

Anzeige
Anzeige