Menü

BMW will 40 autonome Autos mit Intel und Mobileye testen

Im zweiten Halbjahr 2017 sollen in den USA und in Europa 40 autonome Autos fahren, für die BMW mit Mobileye und Intel kooperiert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

(Bild: BMW)

Von

BMW will demnächst rund 40 selbstfahrende Fahrzeuge seiner 7er-Serie in Europa und den USA auf die Straße bringen. Die Tests mit Intel und dem auf Technik für autonomes Fahren spezialisierten Zulieferer Mobileye sollen im zweiten Halbjahr beginnen, sagte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich am Mittwoch vor Beginn der CES in Las Vegas.

HoloActive Touch

(Bild: BMW)

Die drei Unternehmen hatten Mitte 2016 eine Kooperation geschlossen, Intel ist am Vortag zusätzlich beim Kartendienst Here von BMW, Daimler und Audi eingestiegen. Intel-Chef Brian Krzanich betonte in Las Vegas, die Partner wollten eine offene Plattform schaffen, auf der auch andere Unternehmen von ihren Forschungsergebnissen profitieren könnten.

Fröhlich enthüllte in Las Vegas außerdem mit HoloActive Touch eine Konzeptstudie für den Innenraum eines künftigen autonomen Autos. In ihm sollen unter anderem Informationen für den Fahrer per Hologramm projiziert werden. (anw)