Bahn erweitert Online-Service zum Fahrplanwechsel

Ab 17. Dezember können Online-Tickets nach vorheriger Anmeldung auch per Lastschrift gezahlt werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 144 Beiträge
Von
  • Torge Löding

Ab sofort gilt der neue Fahrplan der Deutschen Bahn. Besonders umstritten dabei sind die Preiserhöhungen in einigen Bundesländern und die Umstellung von IC-Verbindungen auf teurere ICE-Verbindungen. Es gibt aber auch ein paar Neuerungen, an denen kein Kunde oder Fahrgastverbande Kritik haben dürfte: So können Online-Tickets und Platzreservierungen im Internet ab sofort noch bis 10 Minuten vor Abfahrt selbst ausgedruckt werden. Dafür ist allerdings der Besitz einer BahnCard notwendig.

Ab 17. Dezember können Online-Tickets nach vorheriger Anmeldung auch per Lastschrift gezahlt werden. Das neue Lastschriftverfahren soll besonders jungen Kunden zugute kommen, die zwar eine BahnCard besitzen (als Ausweis-ID), aber noch keine Kreditkarte zu Zahlungszwecken. Auch die Fahrkartenbuchung für Auslandsreisen soll besser werden: Ab dem 16. Dezember berechnet die Reiseauskunft für rund 100 der meistgenutzten Reiseverbindungen in das Ausland die entsprechenden Preise, heißt es in einer Mitteilung der Bahn. (tol)