Menü

Bahn will zuverlässige Internetzugänge auf allen ICE-Strecken

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 305 Beiträge
Von

Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube will alle Fernverkehrszüge in den kommenden 3 bis 5 Jahren mit einem zuverlässigen Internetzugang ausstatten, sagte er der Mitarbeiterzeitschrift "DB Welt". Bislang betreibt die Bahn in Zusammenarbeit mit der Telekom in 69 ICE-Zügen kostenpflichtige WLAN-Zugangspunkte. Allerdings gelangt man nur auf einigen Teilstrecken darüber tatsächlich ins Internet.

Der für die kommenden 3 bis 5 Jahre geplante Ausbau sei hingegen für die Bahn und die Telekom eine große technische Herausforderung, denn man müsse neben der Technik in den Zügen auch für eine zuverlässige Zubringertechnik sorgen – gerade in ländlichen Gegenden oder wenn Züge durch Täler oder Tunnel fahren, erläuterte ein Bahnsprecher gegenüber heise Netze diese Pläne. Allerdings habe die Bahn dabei keinen Einfluss auf ihren Kooperationspartner Telekom und dessen eigene Ausbauvorhaben – denkbar wären laut des Bahnsprechers daher auch andere Partner.

Dass es bei der Bahn Überlegungen gibt, den geplanten Internetzugang für Fahrgäste kostenlos anzubieten, verneinte der Unternehmenssprecher. Bahnchef Grube wird von anderen Medien bei diesem Punkt mit den Worten "Da sind wir zurzeit in der Diskussion" zitiert. Ein Internetangebot für den Regionalverkehr der DB sei laut des Sprechers zwar im Gespräch, jedoch als nachrangiges Projekt hinter dem WLAN-Ausbau in den ICE-Zügen. (rek)