Menü

Bang & Olufsen plant TV- und HiFi-Geräte auf Windows-Basis

vorlesen Drucken Kommentare lesen 251 Beiträge

"Die nächste Generation TV- und Audio-Anlagen von Bang & Olufsen wird Microsoft-Windows-basiert sein“, kündigte der Deutschland-Chef des Herstellers von TV- und HiFi-Geräten, Torben Sørensen, im Gespräch mit der Wirtschaftswoche an. Derzeit arbeiteten Entwickler in Indien und Estland auf Hochtouren, um TV, HiFi und Computer zusammenzuführen, damit sie sich ganz simpel bedienen lassen.

Durch diese neue Generation an Design-Geräten verspricht sich Sørensen eine weitaus höhere Nachfrage. Um sie zu stillen, will der dänische Hersteller die 70 eigenen Geschäfte und rund 200 Verkaufsstellen in Deutschland um fünf bis zehn Geschäfte erweitern. Darüber hinaus sieht Sørensen Raum für 50 bis 75 weitere exklusive Shops.

Außerdem will Bang & Olufsen das Car-Audio-Geschäft vorantreiben. Zusätzlich zu Audi, dessen Topmodelle A8 und Q7 man mit Audio-Anlagen ausrüstet, und Aston Martin will man in den nächsten Jahren drei bis fünf führende Autohersteller ins Boot holen, zu denen auch deutsche, aber keine asiatischen und amerikanischen Unternehmen gehören sollen. (db)