Menü

Barack Obama als US-Präsident wiedergewählt

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 307 Beiträge
Update
Von

Barack Obama steht vor seiner zweiten Amtszeit. Die großen US-Fernsehsender NBC, CBS, CNN und Fox sahen in ihren Prognosen bereits um 5.15 Uhr MEZ den US-Präsidenten nach Wahlmännerstimmen uneinholbar vor seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Als mit entscheidend wurde angesehen, dass Obama den hart umkämpften "Swing State" Ohio für sich gewinnen konnte.

Obama konnte nach dem derzeitigen Stand 303 Wahlmännerstimmen für sich gewinnen, Mitt Romney kommt auf 206 Wahlmännerstimmen. Für den Sieg sind 270 Stimmen notwendig. Oabama hat sich bereits bei seinen Anhängern bedankt und über Twitter seinen Sieg verkündet.

Der Wahlsieg kam in der Nacht zum Mittwoch letztlich schneller als erwartet. Experten hatten angesichts der Umfragen mit extrem knappen Ergebnissen und Verzögerungen durch Nachzählungen gerechnet. Im Senat werden die Demokraten voraussichtlich ihre Mehrheit verteidigen, im Repräsentantenhaus die Republikaner.

[Update 7.11.2012, 7.20 Uhr]:

Inzwischen hat Romney seine Niederlage eingestanden und Obama zur Wiederwahl gratuliert. Er wünsche ihm Erfolg, sagte Romney in seinem Wahlkampfhauptquartier in Boston.

Siehe dazu auch:

(anw)