Menü

Barracuda gibt Cloud-Dienste Copy.com und CudaDrive auf

Am 1. Mai schließen die Cloud-Speicherdienste Copy.com und CudaDrive. die Kunden sollte bis zum Stichtag alle Daten anderweitig gesichert haben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge
Cloud

(Bild: dpa, obs/T-Systems)

Barracuda macht seine Cloud-Speicherdienste "Copy" und "CudaDrive" am 1. Mai 2016 dicht. Dies sei eine strategische Entscheidung, die man sehr bedauere, teilte das Unternehmen in einem Blog-Post mit. Bis zum Stichtag sollten die Nutzer ihre Daten also anderweitig gesichert haben. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erläutert Barracuda, wie man vorgehen sollte.

Copy.com funktioniert sehr ähnlich wie Dropbox. Beliebt war der Service, weil er 15 GByte kostenlosen Cloud-Speicher zur Verfügung stellte. Laut Barracuda, einem Anbieter von Security-Lösungen, nutzen derzeit mehrere Millionen Menschen den Dienst. (hob)