Menü

Barrelfish: Microsofts freies Multi-Core-OS

vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge

Microsoft Research und die Systems Group der ETH Zürich haben die neue Version des freien Betriebssystems Barrelfish in einem Mercurial-Repository unter MIT-Lizenz öffentlich zugänglich gemacht. Barrelfish ist ein experimentelles Betriebssystem, das für Hardwareplattformen mit einer Vielzahl von – auch unterschiedlichen – Prozessoren konzipiert ist. Derzeit läuft das System auf 64-bittigen x86-Prozessoren, ARM-CPUs und Intels experimentellem Single-Chip Cloud Computer.

Barrelfish ist weitgehend hardwareunabhängig geschrieben. Auf jedem Prozessor läuft eine Instanz des Betriebssystems; die Kommunikation zwischen den OS-Instanzen erfolgt über Nachrichten. Der aktuelle Zustand des Systems wird über alle Instanzen repliziert. Barrelfish ist vor allem zur Bearbeitung von Forschungsfragen im Zusammenhang mit massiv parallelen Hardwarearchitekturen konzipiert, taugt aber offenbar auch schon ein wenig für den Praxiseinsatz: Die Barrelfish-Website soll auf einem Barrelfish-Server laufen. (odi)