Menü

Batman Arkham Knight: PC-Version bekommt Zwischen-Patch

Warner Interactive hat für die von Bugs geplagte PC-Version des Blockbuster-Spiels Batman Arkham Knight einen großen Patch veröffentlicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Batman Arkham Knight

(Bild: Warner Interactive)

Anzeige
Batman: Arkham Knight (deutsch) (PS4)
Batman: Arkham Knight (deutsch) (PS4) ab € 17,24

Kurz nach dem verpatzten Start der PC-Version des Batman-Spiels Arkham Knight hatte Warner Interactive Ende Juni einen ersten Patch veröffentlicht, der einige grobe Schnitzer entfernte. Erst jetzt, mehr als zwei Monate später, folgt das nächste Update: Über Steam wird ein rund 1,9 GByte großer Software-Flicken verteilt.

Laut den Release Notes wurden Bildraten-Stotterer reduziert, die Verwendung von Arbeits- und Grafikspeicher optimiert, generell die Performance erhöht und die Spieloptionen verständlicher gestaltet. Außerdem haben die Entwickler Bugs hinsichtlich niedriger Texturauflösungen beseitigt sowie ein Performance-Problem behoben, wenn das Spiel von Festplatte statt SSD gestartet wird.

Batman: Arkham Knight (8 Bilder)

Die Figuren sehen in Arkham Knight so detailliert aus wie in den vorgerenderten Videos der ersten Teile, werden dieses Mal aber in Echtzeit berechnet. (Bild: Warner Interactive)

Damit sind aber keineswegs alle bekannten Problemfelder angegangen worden, weshalb Warner Interactive auch nur von einem Zwischen-Update ("interim patch") spricht. Zu den noch zu behebenden Baustellen gehören die Unterstützung von PCs mit mehr als einer Grafikkarte (SLI / Crossfire) sowie die Integration von versprochenen Funktionen wie einem Photo Modus und von DLC / Season-Pass-Inhalten. Das Angehen dieser Problemfelder wurde bereits im Juni-Patch angesprochen. Weitere offene Punkte sind das Beheben eines Speicherproblems auf manchen Windows-7-Systemen mit Nvidia-GPUs und eine bessere Unterstützung von Windows-10-PCs mit AMD-Grafikchips.

Einen Zeitplan, wann das nächste Update bereit stehen soll, gibt es nicht; der jetzt veröffentlichte Zwischen-Patch war ursprünglich bereits für August versprochen. Insofern wundert es nicht, dass der Verkaufsstopp über Steam und für die Einzelhandelsversion weiterhin besteht. (mue)