Bauschutt als Filtermaterial

Dänische Forscher nutzen Betonmehl aus dem Abbruchbereich, um belastetes Wasser zu reinigen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Dänische Forscher nutzen Betonmehl aus dem Abbruchbereich, um belastetes Wasser zu reinigen, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Statt den Schutt beispielsweise als Straßenunterbau zu nutzen, soll er als Filterschicht in Rückhalteteichen dienen, in denen sich abfließendes Regenwasser von den umgebenden Feldern sammelt. Solche Teiche sind in Dänemark weit verbreitet, als Filter dient bisher ein Sandbett.

Melanie Sønderup von der Universität Süd-Dänemark in Odense hat nun aber herausgefunden, dass zu Staub zermahlener alter Beton das Wasser viel effektiver säubert. Denn dieser bindet vor allem Phosphor, den Sorgenstoff der Gewässerschützer.

Phosphor ist ein Pflanzennährstoff und deshalb Bestandteil der meisten Düngemittel. Was die Pflanzen auf den Äckern nicht verbrauchen, gelangt mit dem Regen in Flüsse, Seen und schließlich in die Küstenmeere. In den Gewässern sorgt er zusammen mit Nitrat für das gefürchtete übermäßige Algenwachstum, sogenannte Algenblüten. Sterben die Algen ab, sinken sie zu Boden und verfaulen dort. Dieser Zersetzungsprozess entzieht dem Wasser so viel Sauerstoff, dass Bodenorganismen absterben. Als sogenannter Minimumfaktor begrenzt Phosphat aber auch das Pflanzenwachstum.

Sønderup entdeckte bei Laborversuchen, dass zerstoßener Beton 90 Prozent dieses Phosphors aus Wasser entfernt. Die bisher üblichen Sandfilter schaffen lediglich 20 Prozent. Das war Grund genug, ein Großprojekt zu starten. So tauschte die Forscherin im Frühjahr dieses Jahres die Sandfilterschicht eines der 113 Wasserrückhalteteiche in der Gemeinde Apenrade auf Jütland gegen eine Schicht aus zermahlenem Beton aus. Das Experiment soll zwar noch bis März 2014 laufen, doch bereits jetzt ist klar, dass der Beton ganze Arbeit leistet und sich genauso verhält wie im Labor.

Mehr zum Thema in Technology Review online:

(bsc)