zurück zum Artikel

BeOS-Nachfolger Zeta 1.2 anscheinend fertig

Das Softwarehaus Yellow Tab [1] hat den Produktionsbeginn für Version 1.2 seines Betriebssystems Zeta verkündet. Das derzeit unter der Kontrolle eines vorläufigen Insolvenzverwalters stehende [2] Unternehmen, dessen ganzer Geschäftszweck in der Weiterentwicklung und Vermarktung des Multimediabetriebssystems und BeOS-Nachfolgers Zeta liegt, offeriert seit diesem Wochenende [3] Ausgabe 1.2 dieses Produkts über den RTL-Teleshop [4]. Dort ist die neue Software, die laut Yellow Tab nächste Woche in Produktion gehen soll, aber noch nicht bis ins Web-Angebot vorgedrungen, wo nach wie vor als modernste Variante Zeta 1.1 zum Verkauf steht. Auch eine seit CeBIT-Zeiten versprochene Rezensions-CD hat es trotz wiederholter Versprechungen bislang nicht bis in die Redaktion von c't geschafft.

Das Angebot, eine 30-Tage-Testversion von Zeta 1.1 kostenlos als Image für eine Live-CD beim Internet-Provider Freenet [5] herunterzuladen, besteht noch immer, wird aber auf der Yellow-Tab-Webseite nicht erwähnt. Beim Hersteller stand am heutigen Montag kein Gesprächspartner zur Verfügung; so war nicht zu klären, ob auch dieses Angebot auf Version 1.2 ausgedehnt werden soll. Ebenso unklar bleibt bislang, wann die neue Ausgabe tatsächlich zur Auslieferung kommt. Insgesamt erscheint das Committment über den RTL-Shop aber wie eine weitere Bestätigung [6], dass auch der vorläufige Insolvenzverwalter die Kosten für die fortgesetzte Produktentwicklung toleriert. (hps [7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-119232

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.yellowtab.com
[2] https://www.heise.de/meldung/Entwickler-von-BeOS-Nachfolger-Zeta-in-Bedraengnis-115930.html
[3] http://www.yellowtab.de/news/
[4] http://shopping.rtl.de/uebersicht.php?qry=zeta&cid=100002&x=0&y=0
[5] http://download.freenet.de/archiv_z/zeta_live-cd_7560.html
[6] https://www.heise.de/meldung/Yellow-Tab-verspricht-Zeta-1-2-trotz-Insolvenz-117477.html
[7] mailto:hps@ct.de