Menü

BeOS goes DVD

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

BeOS beherrscht seit neuestem den Umgang mit verschlüsselten DVDs. Die gleichermaßen für Linux und BeOS entwickelte Abspielsoftware vlc des Open-Source-Projekts VideoLAN konnte unter BeOS bislang nur unverschlüsselte Silberlinge abspielen. Ein passender Hinweis auf die offengelegten Quelltexte der BeOS-Treiber für CD-ROM-Laufwerke half jedoch den französischen Entwicklern auf die Sprünge: Binnen weniger Tage brachten sie dem Multimedia-System auch bei, DVD-Inhalte auszulesen, um sie danach zu entschlüsseln.

Zwar haben sich die Programmierer an der Pariser Uni ganz offen zum Ziel gesetzt, mit ihrer frei erhältlichen Sofware Videos übers Campus-Netzwerk auszustrahlen, aber der Einsatz des Pakets zum Abspielen von DVDs birgt dennoch das Risiko der Illegalität. (hps)