Menü

Bei Activision steigen Umsatz und Gewinn

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

Der US-Spielehersteller Activision kann für das abgelaufene Quartal einen deutlichen Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal von 30 Prozent auf rund 163 Millionen US-Dollar verzeichnen. Der Nettogewinn von sechs Millionen US-Dollar steht einem Nettoverlust von acht Millionen US-Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres gegenüber. Damit endete auch Activisions Geschäftsjahr, in welchem die Firma mit insgesamt rund 948 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahr zehn Prozent mehr umsetzen konnte. Der Jahresnettogewinn stieg um 17 Prozent auf 77,7 Millionen US-Dollar.

Interessant ist die Aufteilung des Umsatzes auf die einzelnen Plattformen. Im Jahresvergleich stieg der PC-Anteil von 16 auf 26 Prozent, während die Konsolenspiele von 76 auf 71 Prozent zurückgingen. Hier konnte vor allem Microsofts Xbox von 12 auf 23 Prozent zulegen, während der Umsatzanteil an Nintendos Gamecube von 12 auf vier Prozent zurückging. Sonys Playstation 2 behauptete sich annähernd mit 41 Prozent. Der Anteil der Spiele für Handheld-Devices am Umsatz gab um 5 Punkte nach und lag zuletzt bei drei Prozent.

Das Unternehmen erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg auf 1,05 Milliarden US-Dollar und einen weiteren Zuwachs des Nettogewinns von rund zehn Prozent. (mhe)