Menü

Belgische Zeitungen gehen auch gegen Yahoo vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Die belgische Organisation Copiepresse, die die Interessen von deutsch- und französischsprachigen belgischen Zeitungen vertritt, wirft dem Internetdienstleister Yahoo Urheberrechtsverletzungen vor. In einem Brief fordert Copiepresse laut belgischen Medienberichten, die Yahoo-Suche dürfe keine Artikel der betreffenden Zeitungen mehr ausgeben, für die keine Genehmigungen vorliegen. Yahoo ermögliche den kostenlosen Zugang zu archivierten Artikeln, die die Zeitungen ihren Lesern kostenpflichtig vorhielten, begründete Copiepresse laut den Berichten seine Aufforderung.

Im September vorigen Jahres forderte Copiepresse bereits von Google, Artikel, Fotografien und grafische Darstellungen französisch- und deutschsprachiger belgischer Zeitungen, deren Autorenrechte Copiepresse vertritt, aus seinen Angeboten zu entfernen. Eine endgültige Gerichtsentscheidung dazu steht noch in diesem Monat an. Im Oktober folgte eine Löschungsaufforderung an MSN, der Microsofts Online-Dienst auch nachkam. (anw)