Menü

Benchmark-Ergebnisse im Netz: Cinebench-Werte der Intel-Prozessoren Core i9-8950HK, Core i7-8850H und Core i7-8750H

Cinebench-Ergebnisse der Notebook-Prozessoren Core i9-8950HK, Core i7-8850H und Core i7-8750H hat eine chinesische Website veröffentlicht. Das Spitzenmodell erzeugt eine hohe Single-Core-Leistung, lässt beim Multi-Core-Test allerdings Fragen offen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge

(Bild: c't)

Von

Von mehreren Intel-Prozessoren der künftigen Coffee-Lake-H-Serie sind Benchmark-Ergebnisse ins Netz gelangt. Veröffentlicht hat sie die chinesische Website Wobenben. Es handelt sich dabei um die Single- und Multi-Threading-Ergebnisse des Benchmark-Tools Maxon Cinebench R15 von den Prozessoren Core i9-8950HK, Core i7-8850H und Core i7-8750H. Die Prozessoren haben allesamt eine Thermal Design Power von 45 Watt und sind für den Einsatz in Notebooks gedacht. Sie haben jeweils sechs Kerne und verarbeiten 12 Threads; primär unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer Basis- und Turbo-Taktfrequenzen. Die Benchmark-Ergebnisse sind als Screenshots hinterlegt.

Das künftige Notebook-Spitzenmodell Core i9-8950HK erreicht beim Single-Threading-Test 204 Punkte, 8850H und 8750H liegen mit 181 beziehungsweise 178 Punkten dahinter. Im Multi-Threading-Durchlauf schafft der Core i9-8950HK laut den Wobenben-Ergebnissen nur 1083 Punkte und wird von den beiden anderen Prozessoren sogar vergleichsweise deutlich überholt (1288/1270 Punkte). Die Ursache dafür ist unklar, könnte aber beispielsweise an einem nicht ausreichenden Kühlsystem des jeweiligen Notebooks liegen. Der Core i9-8950HK soll außerdem mit einer höheren Kernspannung als die beiden i7-Prozessoren laufen (1,37 statt 1,285 Volt), was die Temperaturen unter Last bei unzureichender Kühlung schneller ansteigen lassen und dazu führen könnte, dass der Prozessor seine Taktfrequenz unter Dauerlast drosseln muss.

Im Single-Core-Turbomodus läuft der Core i9-8950HK mit 4,8 GHz, bei Last auf allen Kernen sind bis zu 4,3 GHz drin. Die Basistaktfrequenz ist offenbar mit 2,9 GHz spezifiziert. Die Varianten Core i7-8850H und Core i7-8750H erreichen bei gleicher Kernzahl geringere Taktfrequenzen: die Basistakte liegen demnach bei 2,6 GHz beziehungsweise 2,4 GHz; die Single-Core-Turbofrequenzen bei 4,3/4,1 GHz.

Dazu sollen auch noch zwei Vierkern-Prozessoren kommen: Die Core i5-8400H und Core i5-8300H erreichen im Single-Core-Turbo 4,2 GHz beziehungsweise 4,0 GHz – folglich entfalten sie ebenfalls eine hohe Single-Thread-Leistung. (mfi)