Menü

Bericht: Auslieferung des 100-Dollar-Laptops verzögert sich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 46 Beiträge
Von

Der taiwanische Hersteller Quanta wird die XO-Notebooks für das Projekt One Laptop per Child vermutlich nicht wie ursprünglich geplant im Juli liefern können. Als Grund gibt ein Bericht der taiwanischen Digitimes, die sich auf die chinesischsprachige Commercial Times bezieht, an, dass die unterschiedlichen Konfigurationen für die Zielmärkte noch nicht festgelegt wurden.

Quanta habe noch keine Aufträge für Komponenten erteilt, die im XO-Laptop verbaut werden sollen. Betroffen seien unter anderem der Zulieferer Simplo, der für die Akkus zuständig ist, Tastaturspezialist Sunrex und Realtek. Die ersten Lieferungen der fertigen Notebooks seien nun für das vierte Quartal zu erwarten.

Siehe zum Thema auch: