Menü

Bericht: Bill Gates will ins All

vorlesen Drucken Kommentare lesen 274 Beiträge

Microsoft-Mitgründer Bill Gates plant laut russischen Medienberichten einen Besuch der Internationalen Raumstation ISS. Der russische Kosmonaut Fjodor Jurtschichin habe dies vom ehemaligen Microsoft-Chefentwickler Charles Simonyi erfahren, der momentan als "first  nerd in space" auf der ISS weilt. Die Nachricht sei im Rahmen einer Video-Konferenz von der ISS überbracht worden, heißt es. Laut einer Sprecherin des Unternehmens Space Adventures, das die mehrere Millionen Dollar teuren Laien-Ausflüge ins All organisiert, hat Gates allerdings in dieser Sache noch keinen Kontakt aufgenommen.

Der inzwischen zu den reichsten US-Bürgern gehörende Simonyi ist nach Dennis Tito, Mark Shuttleworth, Greg Olsen und Anousheh Ansari der fünfte "Weltraumtourist", der die ISS besucht. Er war am Montag auf der Raumstation eingetroffen und soll bis zum 20. April bleiben. (anw)