Menü

Bericht: BlackBerry 10 kommt zunächst nach Europa

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

BlackBerry 10 wird nach einem Bericht von BlackBerryOS.com Anfang Januar 2013 zunächst in Europa und im Februar dann in USA erscheinen. RIM plane zwei Geräte gleichzeitig auf den Markt zu bringen: L-Series ohne Tastatur und N-Series mit. Die Entwicklungsnamen London und Nevada waren bereits vorher bekannt geworden. Der Bericht beruft sich auf anonyme Quellen und begründet die Bevorzugung Europas gegenüber USA mit einer ausgewogeneren Berichterstattung. Der Europäische Markt sei offener gegenüber neuen BlackBerrys.

Überraschenderweise soll RIM im vierten Quartal noch vor dem Launch von BlackBerry 10 ein 7-Zoll-PlayBook 4G auf den Markt bringen, das noch mit PlayBook OS 2 läuft. Nach dem Launch sollen dann alle PlayBooks im ersten oder zweiten Quartal auf BlackBerry 10 aktualisiert werden. Ein 10-Zoll-Tablet "Blackforest" findet sich auf der Roadmap dann zum dritten Quartal 2013.

BlackBerry 10 ist eine Weiterentwicklung von PlayBook OS und bricht mit der Architektur von BlackBerry 7. Native Anwendungen der alten Plattform laufen nicht auf BlackBerry 10. RIM bemüht sich deshalb, mit weltweit veranstalteten BlackBerry 10 Jams, Entwickler zu überzeugen, für die neue Plattform Software herzustellen. Die Etablierung dieses Ökosystems dürfte für RIM zur größten Herausforderung werden. (vowe)