Menü

Bericht: Blackstone verkauft Kabel BW an EQT

vorlesen Drucken Kommentare lesen 128 Beiträge

Der baden-württembergische Fernsehkabelnetzbetreiber Kabel BW (Heidelberg) steht vor einem Eigentümerwechsel. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung will der schwedische Finanzinvestor EQT das Unternehmen vom bisherigen Eigentümer Blackstone übernehmen. Eine Einigung stehe kurz bevor, der Vertrag werde möglicherweise bereits am morgigen Mittwoch unterzeichnet. Ein Sprecher von Kabel BW wollte am Dienstagabend auf dpa-Anfrage den Bericht nicht kommentieren. Blackstone hatte erst am Montag mit seinem Einstieg bei der Deutschen Telekom Schlagzeilen gemacht.

Wie die Zeitung weiter schreibt, wird Kabel BW bei dem Verkauf mit weit mehr als einer Milliarde Euro bewertet. Damit dürfte Blackstone seinen Einsatz binnen viereinhalb Jahren vervielfacht haben. Die Beteiligungsgesellschaft hatte Kabel BW im September 2001 von der Telekom gekauft. Das Unternehmen ist mit über 2,3 Millionen Kunden einer der größten Kabelnetzbetreiber in Deutschland, allerdings deutlich kleiner als die beiden Marktführer Kabel Deutschland (KDG) und Unity Media. (dpa) / (dpa) / (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige