Menü

Bericht: Facebook plant eigenes Smartphone

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 215 Beiträge
Von

Das soziale Netzwerk Facebook könnte einem Zeitungsbericht zufolge ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen. Das Unternehmen habe bereits einige Hardware- und Software-Entwickler eingestellt, die zuvor bei Apple am iPhone gearbeitet haben, berichtet die New York Times unter Berufung auf Unternehmenskreise. Ein Facebook-Phone könne im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Der genaue Umfang des Projekts bleibt unklar. Laut einem Bericht vom Herbst vergangenen Jahres arbeitet Facebook zusammen mit HTC an einem Android-Smartphone mit dem Codenamen "Buffy". Der New York Times zufolge hat Facebook sein Buffy-Team inzwischen verstärkt. Darüber hinaus prüfe das Unternehmen andere Möglichkeiten. Eigene Hardware-Ingenieure sollen ein Smartphone in Zusammenarbeit mit einem Auftragsfertiger entwickeln.

Facebook wäre nicht das erste Software-Unternehmen, das ins Hardware-Geschäft mit Mobiltelefonen einsteigt. Der Suchmaschinenriese Google hatte zuletzt die milliardenschwere Übernahme des US-Traditionsherstellers Motorola abgeschlossen. Sollte das mit der Eigenentwicklung nicht klappen, kann sich Facebook auch einen Hersteller kaufen.

Der Börsengang des sozialen Netzwerks vor einigen Tagen lief zwar nicht ganz planmäßig, hat aber immer 16 Milliarden US-Dollar in die Kassen des Unternehmens gespült. Die New York Times bringt unter anderem den angeschlagenen Blackberry-Hersteller RIM als möglichen Übernahmekandidaten ins Spiel, der derzeit mit rund 6 Milliarden US-Dollar bewertet ist. (vbr)