Menü

Bericht: Foxconn will in China expandieren

vorlesen Drucken Kommentare lesen 139 Beiträge

Der taiwanische Elektronik-Auftragsfertiger Hon Hai, der unter dem Markennamen Foxconn auftritt, will seine Aktivitäten in China ausweiten. Das hat das Unternehmen laut einem Bericht des Wall Street Journal angekündigt. Dabei sollen bereits bestehende Standorte ausgebaut und neue aufgebaut werden. In den vergangenen Tagen war darüber spekuliert worden, dass sich Foxconn angesichts steigender Lohnkosten in China nach anderen Standorten umschauen könnte. Das Unternehmen produziert unter anderem für HP, Dell und Apple.

Vor einer Woche hatte Foxconn nach einer Serie von Selbsttötungen unter seinen Mitarbeitern angekündigt, die Löhne noch mehr als ursprünglich geplant erhöhen zu wollen. Die Lohnerhöhungen auf monatlich 2000 Yuan (rund 245 Euro) in dem südchinesischen Werk in Shenzhen seien Teil eines Sozialpakets. Es sehe die Reduzierung von Überstunden vor, tägliche Gespräche mit den Arbeitern und eine Telefon-Hotline für Beschäftigte, die Hilfe suchten.

In den vergangenen Tagen ist es in einigen Betrieben in China zu Streiks gekommen, unter anderem bei einem Zulieferer des japanischen Autoherstellers Honda. Die Arbeiter forderten unter anderem eine bessere Bezahlung. (anw)