Menü

Bericht: Google an Übernahme von IT-Serviceprovider für Airlines interessiert

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Der Suchmaschinenbetreiber Google plant offenbar eine Ausweitung seiner Aktivitäten ins Reisegeschäft. Einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge führt der Konzern derzeit Gespräche mit den Inhabern des Unternehmens ITA Software über eine mögliche Übernahme. Die in Cambridge (Massachusetts) ansässige Firma definiert sich selbst als IT-Serviceprovider für Airlines und wurde 1996 von Informatikern des "MIT Artificial Intelligence Laboratory" gegründet. Derzeit sind bei ITA Software rund 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Zum Produktportfolio gehört unter anderem die sogenannte Internet Booking Engine (IBE), ein E-Commerce-Paket für Fluggesellschaften, das Module wie QPX (Suchengine und Shopping-Portal mit Informationen zu Ticketpreisen, Flugplänen und Verfügbarkeiten) oder RES (Reservierungssystem) umfasst. Laut Bloomberg, das sich auf mehrere mit den Vorgängen vertraute Personen beruft, soll ein Kaufpreis von einer Milliarde Dollar im Raum stehen.

Im Jahr 2006 konnte ITA Software 100 Millionen Dollar Wagniskapital bei einem Investoren-Konsortium unter Führung von Battery Ventures einsammeln. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Fluggesellschaften wie Alitalia, LOT (Polen), TAP (Portugal), Air Canada und American Airlines, aber auch der Software-Multi Microsoft, der QPX für die Ticket-Suche über Bing nutzt. ITA Software selbst sucht im Moment über 50 neue Mitarbeiter. Gute Chancen hat, wer die "Hiring Puzzles" löst. (pmz)