Menü

Bericht: Google an Übernahme von Online-Office-Suite interessiert

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Der US-amerikanische Suchmaschinenanbieter Google ist laut Medienberichten am Kauf der US-amerikanischen Tochter ThinkFree Corp. des südkoreanischen Unternehmens Haansoft interessiert. Haansoft-Präsident Baek Jong Jin habe sich bereits mit Google-Vizepräsident Alan Eustace getroffen, heißt es in der Korea Times. ThinkFree-Chef Kang Tae Jin habe bereits zweimal mit Google-Verantwortlichen gesprochen. Haansoft sei aber nicht geneigt, seine US-Tochter zu verkaufen, sondern eher an einer Kooperation mit Google interessiert. Google wiederum sträube sich gegen eine Allianz.

ThinkFree bietet seit sechs Jahren eine Java-basierte Office-Suite an, die Plattform-übergreifend über den Web-Browser bedient werden kann und nach Angaben des Unternehmens mit Microsoft-Office-Anwendungen kompatibel ist. Google bietet bereits seit einiger Zeit mit Spreadsheet und dem im März aufgekauften Writely eigene Office-Online-Anwendungen an. Kürzlich hat das Unternehmen die beiden Anwendungen ein wenig zusammengeführt. Bereits zum Erwerb von Writeley blühten die Spekulationen um eine zunehmende Konkurrenz Googles zu einem von Microsofts Kerngeschäften. Diese scheinen nun wieder aufzuleben. (anw)

Anzeige
Anzeige