Menü

Bericht: HP will WebOS an Samsung lizenzieren

vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge

HP will sein mit dem Palm-Kauf erworbenes Mobilbetriebssystem WebOS nicht mehr nur auf eigenen Geräten einsetzen. Das Unternehmen führe derzeit Gespräche mit einer Reihe von Unternehmen, sagte HP-Chef Leo Apotheker in einem Interview mit Bloomberg. Eine ganze Reihe von Unternehmen habe Interesse gezeigt. Apotheker wollte weder die Namen der Unternehmen nennen noch weitere Details verraten. Bloomberg will jedoch von drei informierten Personen gehört haben, dass Samsung eines der Unternehmen ist.

Mit der Lizenzierung an andere würde HP die Menge an WebOS-Geräten im Markt vergrößern und damit wahrscheinlich auch mehr Entwickler für die Programmierung von Apps gewinnen können. Bislang kann HPs App Cataloge bei der reinen Anzahl der Programme nicht mit den Shops von Apple oder Google mithalten. Gegen eine Lizenzierung an Samsung spricht jedoch, dass Samsung bereits jetzt schon Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen baut: Windows Phone 7, Android und das hauseigene Mobilbetriebssystem Bada. (ll)