Menü

Bericht: Körperscanner arbeiten fehlerhaft

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 221 Beiträge

Die Körperscanner, die seit Ende September am Hamburger Flughafen getestet werden, arbeiten fehlerhaft. Laut einem Bericht des Radiosenders NDR 90,3 müssen zeitweise fast alle Passagiere nachkontrolliert werden. Daher komme es an den Schaltern, an denen die Geräte eingesetzt werden, zu Verzögerungen. Die Teilnahme an dem Test mit den Körperscannern ist freiwillig. Zwar sollte bereits eine neue Software eingesetzt werden, um wenigstens einen Teil der Probleme zu lösen, doch sie sei noch nicht einsetzbar.

Die zuständige Bundespolizei habe bestätigt, dass derzeit bis zu 100 Prozent der Passagiere von Hand und mit Metalldetektoren nachkontrolliert werden müssen, wenn sie die Körperscanner passiert haben. Die Scanner markierten beim Abbild eines Passagiers auf dem Monitor zu viele verdächtige Stellen, beispielsweise Falten in Blusen, Hemden, Röcken oder Hosen. Mehrere Kleidungsschichten könne der Körperscanner offenbar nicht zuverlässig durchdringen. Die Testphase für die Körperscanner läuft noch bis Ende März. (anw)

Anzeige
Anzeige