Menü

Bericht: Microsoft plant eigenes Tablet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 105 Beiträge

Microsoft schmiedet einem offiziell unbestätigten Medienbericht zufolge Pläne für ein eigenes Tablet mit Windows 8. Der Konzern überlege, bis Ende 2012 einen Tablet-Rechner unter der eigenen Marke auf dem Markt zu bringen, berichtet der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Zuliefererkreise. Dabei soll Redmond neben taiwanischen Auftragsfertigern auch mit dem Chiphersteller Texas Instruments zusammenarbeiten.

Microsoft hatte auf der Branchenmesse Computex in Taiwan einen Ausblick auf die für 2012 angekündigte nächste Version seines Betriebssystems Windows gegeben. Der Softwarekonzern zeigte das noch mit dem Codenamen "Windows 8" bezeichnete System auf einer Reihe verschiedener Plattformen. Die Touch-Oberfläche von Windows 8 führte Microsoft auf einem Tablet-Prototyp vor, der aus der Entwicklung von Dell stammen soll.

Abgesehen von der erfolgreichen Spielkonsole Xbox hat Microsoft mit Hardware unter eigener Marke zuletzt vor allem Enttäuschungen erlebt. Der Musikplayer Zune konnte ebensowenig einen bleibenden Eindruck hinterlassen wie die für eine jugendliche Zielgruppe gedachten Handys der Kin-Familie, die Microsoft nur zwei Monate nach der Vorstellung der ersten zwei Geräte schon wieder aufgegeben hatte. Stattdessen will sich der Konzern ganz auf die Weiterentwicklung von Windows Phone konzentrieren. Im Smartphone-Bereich arbeitet Microsoft mit Nokia zusammen. (vbr)