Menü

Bericht: Motorola-Tablet mit Android 3.0 im Februar in den USA

vorlesen Drucken Kommentare lesen 164 Beiträge

Schon vorige Woche tauchten Hinweise auf, dass die US-Elektronikkette Best Buy am 24. Februar den Verkauf des Motorola-Tablets Xoom mit Android 3.0 startet. Nun zeigt Engadget einen angeblichen Werbeprospekt von Best Buy, das den Termin bestätigt – und einen Preis nennt. Demnach wird das Xoom 800 US-Dollar kosten.

Das Xoom kommt in einer Version mit 1 GByte Hauptspeicher, 32 GByte Flash-Speicher, WLAN und einem Mobilfunkmodul. Laut Fußnote lässt sich das WLAN aber nur freischalten, wenn man einen mindestens einen Monat laufenden und 20 US-Dollar kostenden Mobilfunkvertrag mit Verizon abschließt – was wiederum den Rückschluss erlaubt, dass das Mobilfunkmodem nur CDMA/EV-DO unterstützt und damit in den deutschen UMTS- und GSM-Netzen nicht funktioniert.

Einen offiziellen Termin für das Motorola Xoom gibt es nicht, auf der CES war vom April die Rede. Auch Google hat bei der Vorstellung von Android 3.0 Honeycomb, der Tablet-Version des Smartphone-Betriebssystems Android, keinen Termin genannt. (jow)