Menü

Bericht: Nächster Nvidia-Grafikchip heißt Turing und soll noch im März erscheinen

Nvidia plant laut einem Reuters-Bericht, im März einen neuen Grafikchip unter dem Codenamen Turing zu veröffentlichen. Laut Reuters soll es sich um einen Gaming-Chip handeln.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
Reuters: Neuer Nvidia-Grafikchip Turing soll noch im März erscheinen

Bild einer Volta-GPU

(Bild: Martin Fischer)

Die Nachrichtenagentur Reuters erwähnt in einem Bericht den Codenamen eines kommenden, bislang unbekannten Nvidia-Grafikchips, der auf den Gaming-Bereich zielen und folglich auf GeForce-Karten zum Einsatz kommen soll. Diese GPU läuft unter dem Codenamen "Turing". Reuters zufolge will Nvidia diesen Chip noch im März vorstellen. Mitte März hält Nvidia seine jährliche Hausmesse GPU Technology Conference ab, die sich allerdings ausschließlich mit professionellen Themen wie Deep Learning, 3D-Visualisierung und Design sowie GPGPU-Wissenschaft beschäftigt. Ebenfalls im März findet allerdings auch die Spieleentwickler-Konferenz Game Developers Conference in San Francisco statt – in den Rahmen dieser Veranstaltung würde die Ankündigung eines neuen Gamer-Chips durchaus passen.

Bisher war lediglich die künftige GPU-Generation Ampere bekannt, die offenbar der im März 2017 vorgestellten Volta-Generation nachfolgt und sich an professionelle Nutzer richtet. Volta-GPUs findet man bisher lediglich auf professionellen Grafikkarten der Serie Tesla V100 sowie als 3100 Euro teure semiprofessionelle Rechenkarte Nvidia Titan V. Eine Spieler-Grafikkarte mit Volta-GPU hat Nvidia bislang nicht veröffentlicht. Bisherige Gamer-GPUs zählen zur Pascal-Generation. Mit der GeForce GTX 1080 brachte Nvidia die erste Pascal-Grafikkarte im Mai 2016 auf den Markt.

Kürzlich hatte Nvidia aktuelle Geschäftszahlen veröffentlicht und für das vierte Quartal 2017 einen Rekordumsatz von 2,911 Milliarden US-Dollar ausgewiesen – ein Anstieg um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Nettogewinn stieg im gleichen Zeitraum sogar um 71 Prozent auf 1,118 Milliarden US-Dollar. Der mit Abstand lukrativste Geschäftsbereich bleibt dabei "Gaming" – 1,739 der 2,911 Milliarden US-Dollar Umsatz wurden hier erwirtschaftet. Besonders stark wächst das Geschäft mit Rechenzentren, also der Grafiksparte Tesla. Dagegen konnte Nvidia etwa im Hoffnungsbereich Automotive kaum zulegen. (mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige