Menü

Bericht: Samsung bringt ARM-Tablet zum Windows-Start

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 56 Beiträge
Von

Samsung will pünktlich zum Verkaufsstart von Windows 8 ein Tablet mit Windows RT herausbringen, der ARM-Variante von Windows, berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf Insider. Es soll mit einem Prozessor von Qualcomm arbeiten; derzeit hat Qualcomm allerdings mit Lieferschwierigkeiten bei den 28-nm-Chips zu kämpfen. Damit wäre Samsung schneller am Start als die anderen bisher bekannten RT-Unterstützer wie Acer und Asus, von denen zu hören war, dass sie nicht zum Start von Windows 8 fertig sein würden. Lediglich Microsoft hatte beim Einstieg in den Tablet-Markt verkündet, dass ihr ARM-Tablet Surface gleichzeitig mit Windows 8 erhältlich sein werde. Microsoft will als Prozessor den Nvidia Tegra 3 einsetzen.

Die ARM-Tablets mit Windows RT dürften mit Preisen ab 400 Euro eher direkte Konkurrenten zu Apples iPad sein als die Tablets mit x86-Prozessoren und der Vollversion von Windows 8, die wohl mehr als 600 Euro kosten werden. In der Tablet-Preisklasse um 200 Dollar, in der sich in den USA das Kindle Fire, das Nexus 7 und laut einem Gerücht bald ein 7-Zoll-iPad tummeln, sind die Windows-Tablets noch nicht vertreten. (jow)