Menü

Bericht: T-Mobile vermarktet iPhone in mehreren Ländern exklusiv

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 415 Beiträge

Schon seit einiger Zeit tauchen immer wieder Berichte aus angeblich gut informierten Kreisen auf, nach denen T-Mobile Apples iPhone in Deutschland exklusiv vermarkten wird. Die Spekulationen wurden Ende der Woche zusätzlich angeheizt, nachdem Apple und T-Mobile jeweils Pressekonferenzen ankündigten: Apple lädt zu einem größeren Event am Dienstag nach London, T-Mobile bittet die Presse am Mittwoch nach Berlin. Nun will die Financial Times Deutschland im Vorfeld erfahren haben, dass außer in Deutschland die Deutsche Telekom das iPhone auch in Österreich, den Niederlanden, Ungarn sowie Kroatien exklusiv verkaufen wird. Damit erhalte der Netzbetreiber in fast allen Ländern Europas, in denen er tätig ist, das Vermarktungsrecht für das iPhone.

In Großbritannien werde O2 das Gerät verkaufen, in Frankreich der Mobilfunk-Anbieter Orange, schreibt die Zeitung. Zudem werde das Handy wie in den USA zum Marktstart in Europa nicht mit dem UMTS-Mobilfunkstandard für die schnelle Datenübertragung ausgestattet. Frühestens im kommenden Frühjahr könnte eine aufgerüstete iPhone- Variante in Europa angeboten werden – Apple hatte erst vor wenigen Tagen eine Lizenzvereinbarung für 3G-Techniken abgeschlossen.

Ein T-Mobile-Sprecher lehnte wie zuvor schon auch zu dem neuerlichen Bericht einen Kommentar ab. Eine Ankündigung in den nächsten Tagen, wann das iPhone in Europa zu haben sein und wer es vertreiben wird, erscheint aber wahrscheinlich: Möchten Apple und die ausgewählten Mobilfunkbetreiber auch das Weihnachtsgeschäft noch mitnehmen, können sie nicht mehr allzu lange warten. (jk)

Anzeige
Anzeige