Menü

Bericht: Telekom will DSL-Drossel auf 2 Mbit/s lockern

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 458 Beiträge

Die Deutsche Telekom hat nach der scharfen Kritik an ihren Drossel-Plänen offenbar ein Einsehen. Die Telekom wolle ihre DSL-Tarife nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens nun nur noch auf 2 Mbit/s statt auf 384 kbit/s drosseln, berichtet Caschys Blog unter Berufung auf ungenannte Quellen. Das werde am Mittwoch offiziell bekannt gegeben. Bei der Telekom war dazu am Dienstagabend niemand mehr für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Telekom hatte im April angekündigt, eine Volumendrossel für alle Breitbandanschlüsse im Festnetz einzuführen. Abhängig von der gewählten Bandbreite sollte der Zugang nach einem Verbrauch von 75 (Anschlüsse bis16 MBit/s) bis 400 Gigabyte pro Monat (bei 200 MBit/s) auf einheitlich 384 kBit/s gedrosselt werden. Die Pläne hatten heftige Kritik ausgelöst sowie die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden Bundesnetzagentur und Kartellamt erregt. (vbr)

Anzeige
Anzeige