Menü

Bericht: YouTube soll mit Fernsehsendern konkurrieren

vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Google will durch professionell erstellte Inhalte seiner Videoplattform YouTube neue Zuschauer verschaffen und die Verweildauer verlängern. Das Wall Street Journal berichtet, die Inhalte sollen ähnlich wie bei Fernsehprogrammen in Kanälen organisiert sein. Für diese sollen eigens Sendungen produziert oder dort bereits existierende Videos platziert werden. Auf die Weise will YouTube mit Fernsehsendern konkurrieren können und Publikum an sich binden.

Aktivitäten in jüngster Zeit lieferten bereits Hinweise darauf, dass die Videoplattform um- oder ausgebaut werden soll. So verschaffte sie sich Vertriebs- und Produktions-Know-how und will die Belegschaft um 30 Prozent vergrößern. Ein Publikum, das sich länger auf YouTube aufhält, wäre auch für Anzeigenkunden attraktiv. Bisher beträgt die durchschnittliche tägliche Verweildauer 15 Minuten, heißt es in dem Bericht.

Der über YouTube generierte jährliche Umsatz wird von Marktbeobachtern auf 544 Millionen US-Dollar geschätzt. Die Videoplattform soll kurz davor stehen, profitabel zu arbeiten. 2011 soll der Umsatz etwa 800 Millionen US-Dollar betragen. (anw)