Menü

Bericht: Zusammenschluss von O2 und E+ im Gespräch

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 90 Beiträge

Die europäischen Telcos Telefónica und KPN sprechen einem Medienbericht zufolge über eine mögliche Fusion ihrer deutschen Mobilfunktöchter O2 und E-Plus. Eine Fusion der beiden Netzbetreiber sei eine von mehreren Möglichkeiten in der Diskussion, berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei mit den Vorgängen vertraute Personen.

KPN prüft derzeit unter anderem die Optionen für die deutsche Tochter. Den Niederländern wird nachgesagt, sie wollten sich von einigen Beteiligungen trennen und sich stärker auf den Heimatmarkt konzentrieren. Zudem steht der mexikanische Milliardär Carlos Slim vor der Tür und will seine Beteiligung an KPN über den lateinamerikanischen Netzbetreiber America Movil auf über ein Viertel erhöhen.

Die spanische Telefónica spürt auf ihrem Heimatmarkt unterdessen den Druck der Wirtschaftskrise. Der angeschlagene Netzbetreiber hatte zuletzt angekündigt, die gesunde deutsche Mobilfunktochter O2 an die Börse bringen zu wollen.

Mit einem Zusammenschluss der beiden sogenannten "E-Netzbetreiber" würde ein neuer Mobilfunkgigant entstehen. Den jüngsten Zahlen zufolge kommen O2 und E-Plus zusammen auf 41,7 Millionen Kunden – deutlich vor der Telekom mit 35,1 Millionen und Marktführer Vodafone mit 36,5 Millionen. (vbr)

Anzeige
Anzeige