Menü

Berliner Börse lässt sich online in die Karten schauen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von

Als Antwort auf die Hinwendung der Frankfurter Börse zum Privatanleger (Xetra-Live) bietet die Berliner Börse seit dem 1. Februar Einblick in das aktuelle Orderbuch unter www.berlinerboerse.de . Die Berliner kommen damit der Deutschen Börse AG zuvor. Denn Xetra-Live soll erst irgendwann in diesem Quartal offiziell starten.

Durch das Angebot der Berliner Börse verfügen private Anleger über den gleichen Wissensstand wie die institutionellen Investoren. Sie können sowohl auf das laufend aktualisierte Angebot des Maklers (Quotes) zurückgreifen als auch auf bisher nicht ausgeführte Orders (Überhänge). Kunden einiger Online-Broker – bisher Consors und 1822-direkt – können auch Transaktionen tätigen, die direkt beim Broker registriert werden. (bb)