Menü
 | Technology Review

Besseres Bier mit Feedback-System und Künstlicher Intelligenz

Ob ein Bier richtig gut schmeckt, erfahren höchstens Kleinbrauereien von ihren Kunden vor Ort. Ein Londoner Start-up will solche Rückmeldungen jetzt systematisch abfragen und von einem Maschinenlern-System auswerten lassen.

Besseres Bier mit Feedback-System und Künstlicher Intelligenz

Die neu gegründete Londoner Brauerei IntelligentX Brewing Co. will über ihre Website bald Bier vermarkten, das mit Hilfe von Rückmeldungen zu Vorversionen und Künstlicher Intelligenz verbessert wurde und immer weiter verbessert wird. "Künstliche Intelligenz hilft bei Entscheidungen, und beim Bierbrauen gibt es eine Menge Entscheidungen zu treffen", erklärt der Mitgründer Rob McInerney, ein Experte für Maschinenlernen. Das berichtet Technology Review online in "Bier aus dem Computer".

Technisch wurde das über ein System für bestärkendes Lernen realisiert: Die "automatische Brauintelligenz" ABI ist darauf programmiert, möglichst gute Bewertungen von den Testtrinkern zu erhalten. Dazu fragt sie per Facebook-Chat eine Reihe von Kriterien ab und versucht dann, das Bier in der nächsten Evolutionsstufe entsprechend zu optimieren. Bis Ende der ersten Augustwoche entstanden so elf Generationen des IntelligentX-Bieres.

Und die Entwicklung geht immer weiter. "Wir werden nie einen Punkt erreichen, an dem wir sagen, ja, jetzt haben wir das perfekte Bier", erklärt Hew Leith, Marketing-Experte und zweiter Gründer von IntelligentX. Wenn es nach ihm geht, wird das Konzept nicht lange aufs Bierbrauen beschränkt bleiben: Es eigne sich auch für emotional ansprechende Produkte wie Kaffee, Parfüm oder Schokolade und habe das Potenzial, eine "Maschinenlern-Revolution bei Konsumprodukten" auszulösen.

Mehr dazu bei Technology Review online:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige