Menü

Beta-Version von Firefox mit Tracking-Schutz

Die neue Beta-Version 42 des Mozilla-Browsers Firefox bietet im privaten Modus auch einen Tracking-Schutz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge
Mozilla Firefox

(Bild: dpa, Mozilla Foundation)

In der neuesten Beta-Version 42 von Firefox haben die Entwickler einen Tracking-Schutz eingebaut, wie sie in ihrem Blog verkünden. Bislang schützt auch der private Modus des Browsers nicht davor, im Nutzungsverhalten verfolgt zu werden, sondern sorgt nur dafür, dass auf dem lokalen Rechner keine Spuren zurückbleiben, beispielsweise im Cache oder in der Browser-History. Nach Ansicht von Mozilla wählen die Benutzer aber den privaten Modus in vielen Fällen, um zu verhindern, dass Werbeplattformen oder soziale Netzwerke ihr Benutzerverhalten verfolgen.

Um das Tracking zu unterbinden, wird in der Firefox-Beta das Laden von Elementen verhindert, die das Tracken über verschiedene Webseiten hinweg ermöglichen. Der aktive Tracking-Schutz wird durch ein Schild-Symbol neben der URL-Anzeige signalisiert. Durch Rechtsklick auf diesen Schild öffnet sich ein Kontext-Menü, mit dem der Schutz ausgeschaltet werden kann. Das kann nötig werden, wenn die Seite wegen des Tracking-Schutzes beispielsweise nicht mehr oder nicht mehr vollständig lädt. (uma)