Menü

Bethesda verschenkt Morrowind zum Jubiläum von The Elder Scrolls

Die Fantasy-Welt von The Elder Scrolls wird 25 Jahre alt, zum Geburtstag gibt es Morrowind kostenlos. Auf einen neuen Ableger müssen Fans aber noch warten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 56 Beiträge
Bethesda verschenkt Morrowind zum Jubiläum von The Elder Scrolls

(Bild: Bethesda)

Bethesda feiert den 25. Geburtstag von The Elder Scrolls: Mit "Arena" erschien im April 1994 der erste Ableger der Fantasy-Welt, die zu den erfolgreichsten Videospiele-Franchises weltweit zählt. Zum Jubiläum bietet Bethesda den Klassiker The Elder Scrolls 3: Morrowind kostenlos an – allerdings nur im hauseigenen Bethesda-Store.

Wer sich bis zum 31. März bei Bethesda.net mit einem Account einloggt, kann dort den Schlüssel "TES25TH-MORROWIND" eingeben. Damit bekommt er den Rollenspiel-Klassiker kostenlos. Das Spiel lässt sich auch nach Ablauf der Frist spielen, solange der Key rechtzeitig eingelöst wurde. Im Vergleich zum Steam-Kauf spart man damit aktuell 7,50 Euro.

The Elder Scrolls 3: Morrowind kam 2002 auf den Markt und verhalf der Elder-Scrolls-Reihe zum Mainstream-Durchbruch. Die Vorgänger Arena und Daggerfall waren schwer durchdringbare Open-World-Kolosse, deren Inhalte zu einem großen Teil zufallsgeneriert waren. Mit Morrowind brachte Bethesda mehr Richtung ins Spielprinzip, ohne den Charme der offenen Spielwelt und der großen Entscheidungsfreiheit zu opfern. Die Nachfolger, Oblivion und Skyrim, sind ebenfalls noch Vertreter dieser Morrowind-Schule.

Unter den Fans der Reihe hat Morrowind Ausnahmestatus, viele sehen im dritten Hauptteil der Videospielreihe den besten Ableger. Noch besser wird Morrowind – wie auch die Nachfolger – durch Spieler-Mods. Mit tausenden solcher Dateien können Spieler das Rollenspiel an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Dank Grafik-Mods kann Morrowind auch fast 17 Jahre nach Release sogar noch ordentlich aussehen. Eine gute Quelle für Mods ist der Morrowind-Nexus.

(Quelle: Bethesda Softworks)

Das jüngste Einzelspieler-Rollenspiel aus der The-Elder-Scrolls-Reihe hat mittlerweile auch schon über sieben Jahre auf dem Buckel: Skyrim erschien Ende 2011 und wurde seitdem neu aufgelegt und auf so gut wie alle denkbaren Plattformen portiert. Einen Nachfolger hat Bethesda auf der E3 2018 zumindest angeteasert. Mehr als ein Schriftzug wurde dabei allerdings nicht verraten. Da Bethesda in der Zwischenzeit unter anderem mit Fallout 76 und Starfield weitere Projekte stemmt, dauert es wohl noch etwas, bis Elder-Scrolls-Fans wieder in ein komplett neues Abenteuer eintauchen können. (dahe)