Menü

Betrugsverdacht bei Abschlussprüfungen der IT-Berufe

vorlesen Drucken Kommentare lesen 936 Beiträge

Derzeit kursieren unter den Auszubildenden in IT-Berufen noch unbestätigte Gerüchte, dass detaillierte Hinweise auf Aufgaben der gestrigen Abschlussprüfungen vorab im Internet veröffentlicht worden sind. "Wir haben dieses Gerücht von allen Seiten zugetragen bekommen", sagte Andreas Bähre, Leiter der Zentralstelle für Prüfungsaufgaben (ZPA) in Köln, die für die Aufgabenerstellung verantwortlich ist. Bisher gebe es aber noch keinen Beweis, dass die Aufgaben tatsächlich bereits am 28.4. schon publik waren.

Die ZPA hat die Kriminalpolizei eingeschaltet. "Wir verfolgen derzeit, ob Administratoren irgendwo solche Informationen nachträglich wieder von der Webseite heruntergenommen haben", sagte Bähre. "Wenn da wirklich etwas dran ist, kann sich jeder darauf verlassen, dass das geahndet wird."

Vor drei Jahren hatten sich die regelmäßig auftauchenden Gerüchte als wahr herausgestellt. Damals mussten 7000 Auszubildende die Prüfungen wiederholen. (anm)