Menü

Better Re macht alte Akkus zu mobilen Power-Packs

Ausrangierte Smartphone-Akkus müssen nicht in den Müll wandern, sondern können als Bestandteil eines Akku-Packs unterwegs das Handy oder Tablet aufladen.

Better Re macht alte Akkus zu mobilen Power-Packs

In Better Re lassen sich ausrangierte Smartphone-Akkus einspannen, aufladen und als Speicher nutzen.

(Bild: Enlighten)

Das Kickstarter-Projekt Better Re von Hersteller Enlighten soll Akkus aus ausgedienten Smartphones in Akku-Packs verwandeln, mit denen sich Smartphone oder Tablet unterwegs wieder aufladen lassen. Das gesteckte Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar wurde mit derzeit 61.130 US-Dollar bereits übertroffen.

Wenn sie zwei Jahre lang genutzt wurden, haben herkömmliche Smartphone-Akkus laut Hersteller meist noch über 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität. Anstatt in den Müll zu wandern, könnten die Energieträger für die mobile Stromversorgung eingespannt werden. Better Re stellt hierfür ein Gehäuse bereit, das für unterschiedliche Größen geeignet sein soll. Im Inneren befinden sich Kontakte, an die unterschiedliche Akku-Modelle anschließbar sein sollen.

An der Frontseite von Better Re befindet sich ein USB-Anschluss, an den die Ladekabel des Smartphones oder Tablets angeschlossen werden können. Der ebenfalls an der Front angebrachte Knopf zeigt den Ladezustand des eingelegten Akkus über drei LEDs an. Im Gehäuse ist darüber hinaus ein Schaltkreis zum Aufladen des Akkus über einen Micro-USB-Stecker integriert. Das Kabel befindet sich im Lieferumfang, als Netzteil kann das Smartphone-Ladegerät eingespannt werden, sofern dieses über einen USB-Anschluss verfügt.

Die Kapazität eines ausrangierten Smartphone-Akkus reicht jedoch nicht aus, um ein Tablet aufzuladen. Für diese Geräte lassen sich beliebig viele Erweiterungsgehäuse für Better Re über einen Steckverbinder an der Rückseite, der von einem Magnet in Position gehalten wird, miteinander verbinden.

Umweltfreundlich soll Better Re auch durch die verwendeten Materialien sein. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, die Frontseite aus Ahorn- oder Walnussholz. Better Re soll ab November ausgeliefert werden. Die günstigsten Pakete mit Better-Re-Gehäuse und USB-Kabel wurden für 39 US-Dollar angeboten, sind aber bereits vergriffen. Noch verfügbar sind Pakete ab 44 US-Dollar, die für einen Aufpreis von 10 US-Dollar mit einem gebrauchten Smartphone-Akku verschickt werden. (Denise Bergert) / (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige