Menü

Biegsames farbiges E-Paper von LG.Philips

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 92 Beiträge

Das farbige E-Paper von LG.Philips lässt sich biegen, aber nicht falten oder rollen.

LG.Philips hat ein farbiges elektronisches Papier entwickelt, das sich biegen lässt und anschließend wieder die ursprüngliche Form annimmt. Der LCD-Hersteller nutzt dazu die Technik respektive Tinte von E Ink. Transistoren auf einer dünnen Metallfolie steuern die elektronische Tinte an, Farbfilter am Plastiksubstrat sorgen für die farbige Darstellung. Das Display zeigt 14,1 Zoll in der Diagonale, ist also etwa so groß wie ein A4-Blatt.

Basis ist das im Mai vergangenen Jahres von LG.Philips vorgestellte 14,1-zöllige Schwarzweiß-Display mit 1280 × 800 Bildpunkten. Im Oktober 2005 präsentierte der LCD-Hersteller das erste großflächige E-Paper mit 10,1 Zoll Diagonale. Durch einen verfeinerten Prozess zur Laminierung der dünnen Farbfilter auf den Plastikträger konnte der Hersteller die thermischen Probleme umgehen, die durch die geringe Hitzebeständigkeit der Metallfolie und des Plastikträgers während der Produktion entstehen.

Das aktuelle E-Paper soll nur 0,3 mm dick sein und 4096 Farben differenzieren können. Die Reaktionszeit der elektronischen Tinte dürfte wie bei der Schwarzweiß-Variante bei 300 ms liegen. Für Bewegtbilder reicht das nicht, weshalb E-Paper-Displays eher für statische Anwendungen wie Text oder Fotos gedacht sind. Wann die neuen E-Paper-Displays marktreif werden, sagte der Hersteller nicht. (uk)

Anzeige
Anzeige