Menü

"Bild" geht gegen "Bildblog" vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 432 Beiträge

Der Axel-Springer-Verlag, Herausgeber der "Bild"-Zeitung, versucht durchzusetzen, dass die Betreiber des mehrfach ausgezeichneten "Bildblog" künftig keine Beschwerden mehr beim Deutschen Presserat einreichen dürfen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in der kommenden Ausgabe. Der Verlag argumentiert, den Betreibern gehe es dabei nicht darum, Missstände aufzuzeigen. Vielmehr wollten sie aus einer Flut von kommerziell motivierten Beschwerden Stoff für Berichterstattung gewinnen. Nach Angaben des Presserats haben die Blogbetreiber in dreieinhalb Jahren insgesamt zwölf Beschwerden eingereicht. "Bildblog" kritisiert Berichte und dokumentiert Fehler von "Bild" täglich im Internet. (se)