Menü

Bill Gates: Meine schärfsten Konkurrenten

Von
vorlesen Drucken

Palm, Symbian, JavaOS, Linux und Solaris benennt Microsoft-Chef Bill Gates in einem Interview mit c't als die schärfsten Konkurrenten seiner Firma. "Das Interessante daran ist, daß es sich über einen Zeitraum von einigen Jahren geändert hat, wen wir als ernsthafte Konkurrenz wahrnehmen."

Überraschend ist auch, wen Gates heute nicht mehr als Konkurrenz ansieht: IBM spielt keine Rolle mehr, Larry Ellison und seine Idee vom Netzwerk-Computer findet er eher zum Lachen. Auch Apple hat als Wettbewerber ausgedient.

Dagegen mißt der Software-Mogul dem Freeware-Betriebssystem Linux als Alternative zu Windows NT eine Bedeutung zu, die noch vor einiger Zeit niemand erwartet hätte. Auch Windows CE, Microsofts Betriebssystem für Handheld-Computer, steht angesichts des PalmPilot und der unter Symbian firmierenden Kooperation von Nokia, Motorola und Ericsson vor einem hürdenreichen Weg. Trotz aller Benühungen kommt Microsoft auch an Java nicht vorbei -- und Gates sieht darüber hinaus Suns Betriebssystem Solaris als Bedrohung für Windows NT.

Lesen Sie das vollständige Exklusiv-Interview in c't 4/99 (ab 15. Februar am Kiosk). (jk)

Anzeige
Anzeige