Menü

Bill Gates baut neue Firma auf

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 126 Beiträge
Von

Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates arbeitet am Aufbau einer neuen Firma. Sie heißt bgC3 und ist ein "Think Tank", wie einer Anmeldung beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt von Ende September zu entnehmen ist. Die Firma ist nach Angaben der TechFlash-Blogger und Microsoft-Experten Todd Bishop and Eric Engleman im März 2008 unter dem Namen Carillon Holdings in Kirkland bei Redmond im US-Bundesstaat Washington gegründet worden. Zehn Tage nach Gates' Abschied von seinem Vollzeitposten Ende Juni bei Microsoft sei das Unternehmen umbenannt worden.

Gates betreibe allerdings nicht den Aufbau einer neuen kommerziellen Firma. Vielmehr gehe es in dem Unternehmen um die Koordinierung von Gates' Aktivitäten. Schließlich ist der Microsoft-Gründer noch Chairman des Softwarekonzerns und betreibt zusammen mit seiner Frau eine Stiftung für wohltätige Zwecke, um die er sich nun stärker kümmern will. Die bei bgC3 entwickelten Ideen könnten sowohl dem Softwarekonzern als auch der Bill and Melinda Gates Foundation zugute kommen, schreiben Bishop und Engleman.

Das "bg" im Firmenname stehe für die Initialen des Gründers, das "C" für "catalyst", also Katalysator oder Beschleuniger. Die "3" stehe für einen dritten Platz neben Microsoft und der Stiftung. Der Firmensitz biete Platz für höchstens 60 Menschen, gehe aus einem Brief des Unternehmens an die Stadtverwaltung von Kirkland hervor. Vor bgC3 hatte Gates andere Firmen gegründet, wie Watermark Estate Management Services LLC, die sich um seine persönlichen und familiären Dinge kümmert, sowie Cascade Investments LLC für seine finanziellen Angelegenheiten. (anw)