Bill Gates verlässt Microsofts Verwaltungsrat

Bill Gates tritt von seinem letzten Posten mit Verantwortung bei Microsoft zurück. Sein Sitz im Verwaltungsrat wird vorerst nicht nachbesetzt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 127 Beiträge

William Gates

(Bild: dpa, Ray Stubblebine)

Von

Bill Gates ist nicht länger Mitglied des Verwaltungsrats des von ihm mitgegründeten Konzerns Microsoft. Gates, einer der reichsten Menschen der Welt, möchte mehr Zeit für seine gemeinnützigen Unterfangen haben. Bis auf weiteres fungiert er aber noch als "Technikberater" für Microsoft-Chef Satya Nadella und andere Manager der Firma.

Das hat Microsoft Freitag nach US-Börsenschluss bekanntgegeben. Gates hatte die Firma 1975 gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Paul Allen in Albuquerque gegründet. Das Unternehmen wurde zum Weltkonzern. 2008 trat Gates von seinen Management-Funktionen zurück. Bis 2014 war er Vorsitzender des Verwaltungsrates, und seither einfaches Mitglied.

Zentrale der Bill & Melinda Gates Foundation in Seattle. Bill Gates möchte sich hier noch mehr einbringen als bisher.

(Bild: Daniel AJ Sokolov)

Nach Gates' Ausscheiden zählt Microsofts Verwaltungsrat noch zwölf Mitglieder. Einen Nachfolger hat Microsoft nicht vorgestellt. Gates hat mit seiner Gemahlin die Bill & Melinda Gates Stiftung gegründet, die sich unter anderem mit den Themen Gesundheit, Entwicklung, Bildung und Klimawandel befasst. Dort möchte sich der Amerikaner fortan noch stärker engagieren. (ds)